Mädchenriege 2023 Jahresbericht J+S Coach

Übersicht

Der Bestand der Mädchenriege verändert sich laufend durch viele Ein- und Austritte. Aktuell zählen wir 88 Kinder wobei bei den unteren Stufen noch einige am Schnuppern sind. Davon turnen 29 Kinder in der 1.+2. Klasse, 24 Kinder bei den 3.+4. Klässlern, deren 19 in der 5.+6. Klasse und 16 Mädchen in der Oberstufe zusammen mit den Jungs. Dies sind einige weniger als im Vorjahr. Es ist aber noch immer ein konstant hoher Wert.

Im Jahr 2023 standen viele Highlights auf dem Programm:

  • Laufsporttag Winterthur: Die Mädchen erliefen sich am Laufsporttag wiederum sehr gute Leistungen. Auch anschliessend an der Startnummernverlosung konnten sie mit ganz viel Glück diverse Geschänkli ergattern.

  • Trainingssamstag & UBS Kids Cup: Wie jedes Jahr ist dies ein sehr bewährter Anlass, um intern bereits das erste Mal Wettkampfluft zu schnuppern. Danke Noah Schefer und Aline Lindegger für die Organisation.

  • Jugendsporttag (JUSPO): In diesem Jahr reisten wir an den Jugendsporttag nach «Wislig». Trotz Auffahrts-Wochenende starteten 60 Mädchen motiviert und mit vollem Einsatz in den Wettkampf. Es wurde schnell gesprintet, hoch und weit gesprungen, die Beine gespannt und am Nachmittag bei den Spielen Teamwork bewiesen. Das Resultat: 3. Platz von Fayelinn Würgens in der Kategorie D und zwei Siege von Sina Kägi (Kategorie B) und Séverine Hüppi (Kategorie A) sowie einen 3. Platz von Lina Huonder (ebenfalls Kategorie A). Nebst diesen 4 Medaillen konnten die Seemerinnen aber auch ganz viele Auszeichnungen mit nach Hause nehmen.

  • Kantonalturnfest Dägerlen: Die Jungs und Mädchen starteten mit einem sehr durchmischten Weitsprung. Einige konnten sich über neue Bestleistungen freuen und andere blieben weit darunter. Sie liessen die Köpfe jedoch nicht hängen und zeigten bei der Pendelstafette und vor allem bei der letzten Disziplin (Wurf und Hindernislauf) nochmals, was in ihnen steckt. Die Seemer Jugend holte sich in Dägerlen den Turnfestsieg in der 4. Stärkenklasse des 3-teiligen Vereinswettkampf. An dieser Stelle nochmals herzliche Gratulation für diese hervorragende Leistung.

  • Jugi-Wyländer: Der Jugend Einzelturntag wurde mangels Organisators abgesagt. Deshalb haben wir uns, um einen Ersatzwettkampf bemüht und diesen im Jugi-Wyländer gefunden. Die hohen Ansprüche wegen der Benotung nach Schwierigkeit hat uns vor allem im Vorfeld sehr beschäftigt. Wir starteten am Morgen und besuchten am Nachmittag das Freibad, um uns etwas abzukühlen. Séverin Hüppi erturnte sich auch hier eine Medaille als 3. Platzierte. Von den restlichen 35 Kinder durften 22 weitere mit einer Auszeichnung nach Seen reisen.

  • Picknick: Als Abschluss vor den Sommerferien gingen alle zusammen Picknicken mit Glaceplausch. Das Leiterteam genoss anschliessend ein gemütliches Glaceessen im Kafi Burehus.

  • Reisli: In diesem Jahr wurden die Riege wieder in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Oberstufe bestritt den Alpen-OL auf dem Niederhorn und genoss am Abend die atemberaubende Aussicht mit Sonnenuntergang. Nach der Übernachtung stand am zweiten Tag die Besichtigung der St. Beatus Höhle sowie das Auspowern in der Adventure-Arena Dübendorf auf dem Programm. Die unteren Stufen besuchten den Tanoshii Funpark in Altstätten SG. Die Kinder konnten so trotz der schlechten Wettervorhersagen die Energie rauslassen.

  • Jugend Turn- Spiel- und Stafettentag (JTSST), Deutweg: Als Teamwettkampf schliesst der JTSST jeweils die Wettkampfsaison ab. Beim Seilspringen platzierten sich unsere ältesten Mädchen auf dem 3. Rang. Beim Weitwurf warfen die 6 besten Oberstufen Mädchen durchschnittlich so weit wie kein anderes Team und gewannen ihre Kategorie

  • Chlaus: Auch dieses Jahr fanden wir den Chlaus im Wald. Mit glänzenden Augen warteten alle gespannt, was der Chlaus zu sagen hat und man freute sich über den Grittibänz.

  • Schlussturnen: Vor den Weihnachtsferien forderte Annina Hohl und Pascale Metzger die Mädchen von klein bis gross bei einem lässigen Schlussturnen mit verschiedenen Aufgaben und Spielen. Vielen Dank für die vielen tollen Ideen zu den Posten.
Organisation
1. + 2. Klasse 3. + 4. Klasse 5. + 6. Klasse Oberstufe LA Oberstufe Getu
Michèle Lingg*
Sarina Tischhauser
Sophia Räss
Livia Held
Aline Lindegger*
Michelle Hintermeister
Séverine Hüppi
Joy Schefer
Annina Hohl*
Elena Schefer
Moira Baumberger
Fabienne Büchi
Nils Papst*
Anja Baumberger
Pascale Metzger
Silvan Sutter
Melanie Egli*
Marco Blattmann
Nadia Cescato
Lisa Zwicky

 

 

 

 

* Hauptleiter

Wir können in der Mädchenriege stolz sein, dass wir sehr viele Leiterinnen haben, die sich bereits seit Jahren für unsere Jugend einsetzen. Mit einem Durchschnittsalter von 23 Jahren wird durchschnittlich bereits 7.6 Jahre geleitet. Neben mir (21 Jahre) zählen Fabienne Büchi (18 Jahren), Michèle Lingg (12 Jahre), Nadia Cescato (12 Jahre), Michelle Hintermeister (10 Jahre) und Lisa Zwicky (10 Jahre) zu den aktuell erfahrensten Leitern. Aber auch nach dieser «Generation»- Leiter kommen ganz starke und engagierte Leiter nach. Es machen alle einen super JOB!!

J+S Coach
Administration
Kassierin
Kontaktperson Prävention
Melanie Egli
Fabienne Büchi (-> Aline Lindegger)
Aline Lindegger
Michelle Hintermeister (TV / DTV Seen)

 

 

 

Die Leitersitzung der Mädchenriege im Februar fand statt. Ebenfalls auch die Hauptleitersitzung zusammen mit der Jugendriege im Juli. Bei dieser Sitzung wurden wesentliche Entscheide gefällt, wie die Qualität der Trainings verbessert werden kann. Als Leiteranlass besuchte das Leiterteam nach einem Brunch in der Bäckerein Kuhn die Cirque du Soleil-Vorstellung im Hallenstation.

Dank

Ein riesiger Dank geht auch in diesem Jahr wieder an das gesamte Leiterteam. Wiederum konnte ich mich auf ein super Leiterteam verlassen. Ebenfalls danke ich dem gesamten Vorstand des DTV, Fabienne Büchi als Infochefin, Aline Lindegger als Kassierin, Michelle Hintermeister als Kontaktperson für Prävention, Patrick Binder als Materialwart sowie Marco Blattmann als Obmann der Jugendriege für die gute Zusammenarbeit.

Mädchenriege Seen
Melanie Egli
(J+S-Coach)

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.