DTV / TV Seen 2023-08-26 Jugend-Reisli Unterstufe, Mittelstufe

gem juk bld 2023 reisli u 1Morgens früh um 07:45 Uhr trafen sich Leiter und Kinder des DTV und TV Seen, um das alljährliche Jugend-Reisli zu beginnen. Unter der Führung von Michèle Lingg und Sarina Tischhauser stiegen wir auch schon bald in den Zug Richtung Winterthur. Nach kurzem Umsteigen befanden wir uns im Zug Richtung Altstätten SG. In diesem Zug hatten wir sogar einen ganzen Wagon nur für uns. In diesem konnten wir uns breit machen und 1.5h bis nach Altstätten durchfahren. Nach dieser doch schon eher langen Zugfahrt begaben wir uns dann auf unsere Reise durch die Altstätter Felder und Wiesen. Nebst der schönen Aussicht und dem Bächlein, welches uns immer begleitete, sahen wir auf dem offenen Feld auch viele Störche, die sich sonnten.

Die Sonne schien und es war heiss, doch dies hielt uns nicht davon ab, diese kleine Wanderung zu bestreiten. Mittagessen gab es dann an einem schönen und schattigen Plätzchen neben unserem Bach. Nach dem Essen und der vermehrten Versuchen Fische aus dem Bach zu fangen, ging es dann auch schon frisch erholt weiter. Alle waren voll der Motivation, denn jetzt hielten wir auf den zweiten Teil unserer Reise zu, nämlich dem «Tanoshii Funpark».
Im Funpark bezogen wir als allererstes unsere Tische. Als sich alle gesetzt hatten, bekam jeder von uns ein Bändeli, mit dem wir uns Zutritt zum eigentlichen Funpark verschaffen konnten. Bevor das aber geschah sahen wir uns in Gruppen noch das Video zu den Regeln im Funpark an, danach konnte es auch schon losgehen. Die Kinder wie auch die Leiter hatten grossen Spass dabei, neue Sachen auszuprobieren, Spass miteinander zu haben und sich einfach auch mal ein bisschen auszutoben. Im Funpark gab es neben verschiedenen Spielen auch viele diverse Trampoline mit Schnitzelgrube und verschiedenen Hindernissen. Zudem gab es auch noch einen Parcour den man versuchen konnte zu absolvieren.

Nach diesen intensiven Stunden ging es dann leider auch schon wieder zurück an den Bahnhof Altstätten. Es regnete zwar, doch zum Glück hatte jeder eine Regenjacke oder einen Schirm dabei. Nach diesem Spaziergang ging es für alle wieder zurück in den Zug, in dem wir auch wieder einen eigenen Wagon zur Verfügung hatten. Manche waren schon eher müde, doch andere hatten auch jetzt noch genügend Energie. Nach weiterem mal umsteigen kamen wir schliesslich in Seen an. Das Jugend-Reisli 2023 war somit auch schon wieder zu Ende und alle verabschiedeten sich mit einem Lachen auf den Lippen.

Noah Schefer

gem juk bld 2023 reisli u 2

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.